Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Marius Gerhardt

Velleius Paterculus als Historiker seiner Zeit

Die Arbeit wurde betreut von Herrn Prof. Dr. Andreas Mehl.

Gegenstand der Arbeit ist das Geschichtswerk des Velleius Paterculus, das in der Forschung insbesondere wegen der darin enthaltenen Darstellung und Bewertung des regierenden princeps Tiberius zumeist als schmeichlerisch und auch ansonsten als oberflächlich und intellektuell dürftig abgetan wurde. Doch werden diese Vorwürfe dem Werk Velleius nicht gerecht. Stattdessen stellt sein Werk eine einzigartige Quelle für die Zeit um das Jahr 30 n.Chr. dar, das nicht nur das Konsulatsjahr des Widmungsträgers des Geschichtswerks, M. Vinicius, sondern auch das Endjahr der von Velleius dargestellten Ereignisse und zugleich den Zeitpunkt der Abfassung des Werkes markiert. Die sich aus dieser besonderen Konstellation ergebenden Schlußfolgerungen in Wechselwirkung mit den prosopographischen Inhalten zu den Akteuren dieser Zeit und besonders hervorgehobenen historischen Personen im Werk des Velleius werden benutzt, um mögliche Absichten offenzulegen, die der Autor mit diesem Werk in seiner Zeit verfolgt hat.

Zum Seitenanfang